Mitarbeiterportrait

Heike Maduekwe

Business Unit Director Immunology & Fibrosis

Gemeinsam geben wir bei Bristol Myers Squibb unser Bestes, um das Leben von Patient:innen durch Forschung und Wissenschaft zu verbessern. Dafür leisten rund 1.200 Mitarbeitende in Deutschland in unterschiedlichsten Bereichen tagtäglich einen Beitrag. An dieser Stelle stellen wir einige von ihnen vor und zeigen, was sie bei ihrer Arbeit antreibt.

“Ich mag komplexe Probleme und Herausforderungen, die man aus vielen Perspektiven angeht.”

Wer Heike Maduekwe begegnet, bemerkt schnell ihre ruhige und klare Art, mit der sie ihre Begeisterung für ihre berufliche Tätigkeit ausdrückt. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass sie ausgebildete Diplom-Psychologin ist. Ein Fach, dass sie immer wieder studieren würde: „Weil man lernt, was Menschen antreibt; was ihnen wichtig ist - auch im Sinne eines Arbeitsumfelds, in dem wir uns weiterentwickeln und erfolgreich und zielführend arbeiten können.“ Insofern sind die Inhalte ihres Studiums gar nicht so fachfremd, wie man es mit Blick auf ihre aktuelle Position als Business Unit Director Immunology & Fibrosis zunächst annehmen würde? „Nein, keineswegs. Insbesondere in Führungsverantwortung ist es meiner Erfahrung nach zentral wichtig, inklusiv zu bleiben: Ziele können vor allem dann besonders erfolgreich umgesetzt werden, wenn die Mitarbeitenden gemeinsam an den Strategien mitwirken, diese entwickeln und mitgestalten.“

Ihre berufliche Laufbahn startet die Hamburgerin bei verschiedenen Unternehmensberatungen, bis sie 2003 in die Pharmaindustrie wechselt, wo sie zunächst als Produktmanagerin für verschiedene Medikamenten-Einführungen in den deutschen Markt verantwortlich ist. In der Folge kommen neue Führungsaufgaben in Marketing und Vertrieb hinzu. Seit 2020 leitet sie bei Bristol Myers Squibb die Business Unit Immunology & Fibrosis. Ihre Motivation für diese anspruchsvolle Tätigkeit? „Ich mag komplexe Aufgaben, die man von ganz vielen Perspektiven aus angeht.

Blick für die Patient:innen und das Team

In ihrer jetzigen Position gehört dazu der Blick auf die Bedürfnisse von Patient:innen: “Denn unsere Aufgabe ist es vor allem, neue Therapieoptionen für Menschen mit chronisch-entzündlichen Immunerkrankungen zugänglich zu machen.” Sei es in Form neuer Wirkstoffe und –mechanismen oder auch durch neue Darreichungsformen. “Aktuell arbeiten wir zum Beispiel an einer vereinfachten Einnahme durch Tabletten, die die Betroffenen in diesem Bereich entlastet, indem sie im Alltag weniger an ihre chronische Erkrankung denken müssen. Hier können wir einen echten Unterschied machen für die Menschen – das ist Antrieb und Verantwortung zugleich.”

Gleichzeitig macht sich Heike Maduekwe viele Gedanken zu ihrem Team, was sich teilweise noch im Aufbau befindet. “Ich schaffe gerne Dinge komplett neu, deswegen bin ich in meiner jetzigen Position sehr glücklich: Wir überlegen sehr intensiv, welche Kompetenzen wir brauchen und welche Kolleg:innen zukünftig gut in einem Team zusammenarbeiten können.“ Diese Vorliebe, Medizin- und Managementthemen zusammen zu bringen, sei schon im Studium zu erkennen gewesen, berichtet die dreifache Mutter: Ihren Abschluss als Diplom-Psychologin machte sie mit den Schwerpunkten klinische Psychologie und Betriebswirtschaft.

“Immunvermittelte Erkrankungen stellen auch persönlich besondere Herausforderungen dar“

Besonders fasziniert sie die Perspektive des Bereichs Immunologie bei Bristol Myers Squibb mit einer gut gefüllten Pipeline, speziell mit Blick auf die vier Felder Rheumatologie, Gastroenterologie, Dermatologie und Neurologie. “Immunvermittelte Erkrankungen stellen auch persönlich besondere Herausforderungen dar“, betont Maduekwe, denn für die Betroffenen können die Symptome enorm belastend sein und lebenslang bestehen, was das körperliche, emotionale und soziale Wohlbefinden erheblich einschränkt.

Trotz großer Fortschritte in der Therapie sprächen viele Patient:innen oftmals nicht ausreichend oder auch nicht dauerhaft auf verfügbare Behandlungen an. Daher gibt es einen großen Bedarf an neuen Therapien. Basierend auf über 20 Jahren Erfahrung forscht Bristol Myers Squibb weiter, um innovative Lösungen zur individuellen Behandlung von immunvermittelten und entzündlichen Erkrankungen zu entwickeln. „Und dafür möchten wir neue Kolleg:innen gewinnen, die sich für das Thema Immunologie begeistern, gerne mit anderen zusammenarbeiten und in einem kreativen Prozess etwas Neues gestalten möchten.

Und was erdet einen Menschen, der beruflich so eingespannt ist? „In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie, meinen Kindern - wir sind gerne draußen in der Natur. Und mir liegt eine offene und integrative Gesellschaft am Herzen: Aktuell freue ich mich sehr, von den zwei Damen aus der Ukraine, die zur Zeit bei uns in der Familie leben, viel Neues aus diesem mir unbekannten Kulturkreis zu lernen und etwas von unserem Wohlstand und Sicherheit weitergeben zu können. Und nach den letzten Corona-Jahren und den erschwerten Schulbedingungen haben wir in der Familie einen echten Meilenstein erreicht: Meine beiden Söhne haben den Übertritt ins Gymnasium geschafft – darüber freue ich mich riesig“, so Heike Maduekwe abschließend.