Vorhofflimmern ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall


Bildtitel: Infografik „Vorhofflimmern ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall“

Bildbeschreibung: Vorhofflimmern ist neben Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Rauchen, Fettstoffwechselstörungen und Bewegungsmangel einer der wichtigsten Risikofaktoren für einen Schlaganfall. Vorhofflimmern bleibt häufig vom Patienten unbemerkt1 und sollte daher frühzeitig als Risikofaktor für einen Schlaganfall beim Arzt festgestellt werden. Denn Schlaganfälle, die durch Vorhofflimmern verursacht werden, verlaufen besonders schwer und führen häufiger zu Todesfällen.2

Quellen:
1 Patienteninformation „Herz aus dem Takt: Vorhofflimmern". Herausgeber Kompetenznetz Vorhofflimmern. Aktualisierte Neuauflage, Stand Februar 2013.
2 Patienteninformation „Vorhofflimmern". Herausgeber Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Stand Oktober 2012.

Copyright: Initiative Schlaganfallvorsorge

Nutzungsbedingungen: Abdruck honorarfrei in Zusammenhang mit „Initiative Schlaganfallvorsorge. Bei Vorhofflimmern handeln“ 
Beleg erbeten an: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Mario Leisle, Carl-Miele-Str. 210, 33311 Gütersloh, presse@schlaganfall-hilfe.de; BAGSO, Ursula Lenz, Bonngasse 10, 53111 Bonn, lenz@bagso.de; Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA, Eszter Viragh, Arnulfstraße 29, 80636 München, eszter.viragh@bms.com oder Pfizer Deutschland GmbH, Dr. Henry Werner, Postfach 610194, 10922 Berlin, presse@pfizer.com