Daten der REACT-AF-Studie zur Antikoagulation mit Vitamin-K-Antagonisten in Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien, UK


Bildtitel: Daten der REACT-AF-Studie zur Antikoagulation mit Vitamin-K-Antagonisten in Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien, UK

Bildbeschreibung: Die Mehrheit der Patienten mit Vorhofflimmern, die mit Vitamin-K-Antagonisten (VKA) antikoaguliert wird, befindet sich über weite Strecken nicht im therapeutischen Bereich und ist deshalb entweder einem erhöhten Risiko für Schlaganfälle oder schwere Blutungen ausgesetzt.

Copyright: Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA und Pfizer Pharma GmbH

Nutzungsbedingungen: Abdruck honorarfrei in Zusammenhang mit Bristol-Myers Squibb und Pfizer. Beleg erbeten an: Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA, Eszter Viragh, Arnulfstraße 29, 80636 München, eszter.viragh@bms.com oder Pfizer Deutschland GmbH, Dr. Henry Werner, Postfach 610194, 10922 Berlin, presse@pfizer.com