Unternehmensinformationen



Bleiben Onkologika bezahlbar? Eine Bestandsaufnahme

Das Institut für Gesundheitsökonomik (IfG) hat sich mit Unterstützung von Bristol-Myers Squibb dem Thema „Kosten onkologischer Arzneimittel“ angenommen und aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Die Publikation soll dabei helfen, die Debatte aus der Kenntnis der unterschiedlichen Perspektiven heraus fundiert zu führen: Sie befasst sich mit der Kostenstruktur und Ausgabenentwicklung von Onkologika, mit den Auswirkungen auf die Patientenversorgung sowie mit dem für die Entwicklung neuer Medikamente notwendigen Aufwand.