‘Because there is more to do’
Online-Summit

Emotionale Unterstützung von PatientInnen über den gesamten Verlauf der Erkrankung

Wir antworten auf Ihr Feedback: Am 30. September 2021 veranstalteten wir einen Online-Summit, der allen offenstand, um eines der wichtigsten Ergebnisse unserer Umfrage "Because there is more to do" weiter zu analysieren und zu diskutieren. PatientInnen und ExpertInnen wiesen darauf hin, dass das psychische Wohlbefinden ein klarer ungedeckter Bedarf und ein Bereich ist, in dem die PatientInnen während ihrer Behandlung weiter unterstützt werden müssen. 

 

Wir wollten dies näher untersuchen und organisierten einen Online-Summit, bei dem PatientInnen ihre persönlichen Geschichten über die psychischen Auswirkungen ihrer Erkrankung teilten, gefolgt von einem erfahrenen Neuropsychologen, der die kognitive Reaktion auf chronische Erkrankungen und Methoden zur Bewältigung der emotionalen Auswirkungen erläuterte. Zu guter Letzt gab es eine Podiumsdiskussion mit 6 führenden ExpertInnen aus dem gesamten Spektrum des Gesundheitswesens, in der es um die Frage ging, wie wir Partnerschaften eingehen und zusammenarbeiten können, um das psychische Wohlbefinden der PatientInnen zu unterstützen. 

 

Bitte nehmen Sie sich Zeit, die Videos unserer Veranstaltung anzusehen und erfahren Sie, wie wir weiter zusammenarbeiten können.

 

Full Video

Dr Prins’ Presentation

Short Version

Debate

Survey findings

Testimonials 

 


Über die Initiative

Alles begann damit, dass wir die Erwartungen an die Pharmaindustrie und die Bedürfnisse von PatientInnen, PflegerInnen, medizinischen Fachkräften, Patientengruppen und Menschen im Allgemeinen in der Schweiz besserverstehen wollten. Deshalb haben wir zuerst zugehört.

reports
Neue Erkenntnisse zusammengefasst in zwei Berichten

Der europäische Bericht präsentiert die konsolidierten Ansichten von Menschen aus acht Ländern; der lokale Bericht enthält das Feedback von PatientInnen, PflegerInnen, Patientengruppen und medizinischem Fachpersonal aus der Schweiz.

reports
BMS Talks ansehen

In einer Reihe von persönlichen Videoclips antworten unsere MitarbeiterInnen auf das Feedback von PatientInnen, PflegerInnen, Patientengruppen, medizinischen Fachkräften und Menschen im Allgemeinen.